Über uns

Die komba jugend ist die selbständige Jugendorganisation der komba gewerkschaft. Bei uns sind junge Beschäftigte aus den verschiedensten Berufsgruppen des öffentlichen Dienstes und deren privatisierten Bereichen vertreten. 

Gemeinsam mit unserem gewerkschaftlichen Spitzenverband für den öffentlichen Dienst, dem dbb beamtenbund und tarifunion , und dessen Jugendorganisation, der dbb jugend, sind wir eine starke Solidargemeinschaft und packen Themen an, die Dich betreffen. 

Das höchste Organ der komba jugend ist der alle vier Jahre stattfindende Bundesjugendgewerkschaftstag. Dieser wählt die Bundesjugendleitung, die die Beschlüsse des Bundesjugendgewerkschaftstages umsetzt und die laufenden Geschäfte führt. Zweimal im Jahr finden Sitzungen des Bundesjugendausschusses statt, der sich aus den Landesjugendleiter*innen und weiteren Gästen zusammensetzt. 

In die Gremien der komba gewerkschaft ist die komba jugend aktiv eingebunden. So ist der*die Bundesjugendleiter*in Mitglied in der komba Bundesleitung und im komba Bundesvorstand. Zudem hat die komba jugend in allen Fachbereichen und Ausschüssen Mitspracherecht. 

Die Kommunalgewerkschaft für Beamt*innen und Arbeitnehmer*innen (komba gewerkschaft) ist die einzige Fachgewerkschaft für den Kommunal- und Landesdienst. In der komba gewerkschaft haben sich Beschäftigte der Kommunen und Länder sowie ihrer privatisierten Dienstleistungsunternehmen zusammengeschlossen, um gemeinsame Ziele gegenüber der Politik und den Arbeitgeber*innen zu vertreten. Dabei setzen wir uns gleichermaßen für Arbeitnehmer*innen und Beamt*innen ein. Dies ist nach unserer Überzeugung die einzig sinnvolle Basis, die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes wirksam zu vertreten. 

Dabei lautet unser Motto: „Soviel Ehrenamtlichkeit wie möglich und soviel Hauptamtlichkeit wie nötig“. Dadurch gewährleisten wir eine praxisbezogene Arbeit und Betreuung der Mitglieder zu sehr günstigen Beiträgen. Die komba gewerkschaft arbeitet eng mit dem einzigen gewerkschaftlichen Spitzenverband für den öffentlichen Dienst, dem dbb beamtenbund und tarifunion, zusammen. Hinter uns stehen im dbb beamtenbund und tarifunion über 1,25 Millionen Mitglieder.

Bundesjugendleitung

Portrait Isabell Markus

Isabell Markus

Bundesvorsitzende

  • Jahrgang: 1993
  • Bundesland: NRW
  • Gewerkschaftlich aktiv seit: 2013
  • Beruflicher Hintergrund: Kommunalbeamtin bei der Stadt Remscheid, Projektleiterin Zensus 2022
  • Ansprechperson für: Jugendpolitik, Europa
  • Gremien: Bundesleitung, Bundesvorstand, Grundsatzkommission für Demografie, Vielfalt und Zukunftsmanagement des dbb
  • Kontakt: markus@komba.de
Portrait Maria Schiemann

Maria Schiemann

1. stellvertretende Bundesvorsitzende

  • Jahrgang: 1988
  • Bundesland: Schleswig-Holstein
  • Gewerkschaftlich aktiv seit: 2012
  • Beruflicher Hintergrund: Kommunalbeamtin Stadt Flensburg, Personalsachbearbeiterin für Tarif- und Beamtenrecht
  • Ansprechperson für: Dienstrecht
  • Gremien: Bundesvorstand, Dienstrechtsausschuss
  • Kontakt: schiemann@komba.de
Portrait Alina Dickmeis

Alina Dickmeis

stellvertretende Bundesvorsitzende

  • Jahrgang: 1994
  • Bundesland: NRW
  • Gewerkschaftlich aktiv seit: 2010
  • Beruflicher Hintergrund: Kommunalbeamtin bei der Stadt Aachen, Aufstiegsbeamtin seit 2021
  • Ansprechperson für: Öffentlichkeitsarbeit/Social Media, Seminare
  • Kontakt: dickmeis@komba.de
Portrait Said Fawad Hosseini

Said Fawad Hosseini

stellvertretender Bundesvorsitzender

  • Jahrgang: 2000
  • Bundesland: Schleswig-Holstein
  • Gewerkschaftlich aktiv seit: 2019
  • Beruflicher Hintergrund: Verwaltungsfachangestellter, tätig im Kreis Segeberg
  • Ansprechperson für: Homepage und Werbemittel
  • Gremien: Bundestarifausschuss
  • Kontakt: hosseini@komba.de
Portrait Lisa-Marie Brade

Lisa-Marie Brade

stellvertretende Bundesvorsitzende

  • Jahrgang: 1999
  • Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
  • Gewerkschaftlich aktiv seit: 2020
  • Beruflicher Hintergrund: Beamtin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Protokoll der Staatskanzlei
  • Ansprechperson für: Gleichstellungspolitik und Social Media
  • Gremien: Mitglied der Bundesfrauenvertretung
  • Kontakt: brade@komba.de
Portrait Matthäus Fandrejewski

Matthäus Fandrejewski

Vorsitzender der dbb jugend, kooptiertes Mitglied

  • Jahrgang: 1989
  • Bundesland NRW
  • Gewerkschaftlicher Hintergrund:
    – Mitglied in der komba gewerkschaft
    – seit 2013 Vorsitzender der Jugend der Europäische Union der unabhängigen Gewerkschaften (CESI Youth)
    – seit 2022 Vorsitzender der dbb jugend
  • Ansprechperson für: dbb beamtenbund und tarifunion
  • Kontakt: info.dbbj@dbb.de

Unsere Ziele

Wir fordern, dass die Ausbildung im öffentlichen Dienst eine Perspektive für junge Menschen bietet. Wer einen leistungsfähigen öffentlichen Dienst will, der muss in seine Zukunft investieren.

Daher setzen wir uns für die rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Belange unserer Mitglieder ein – in der Gemeinschaft ist man stärker!

Hierbei können wir uns auf das ehrenamtliche Engagement unserer Landesjugendverbände und deren Jugendgruppen in den einzelnen Bundesländern verlassen – Nähe ist unsere Stärke!

Wir fordern:

  • Zukunftsfähige und praxisorientierte Ausbildung
  • Bedarfsgerechte Ausbildung mit Übernahmegarantie
  • Leistungsgerechte Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten
  • Zukunftsorientierte Arbeitsbedingungen
  • Gesichertes und modernes Versorgungssystem
  • Gesetzliche Rente, die für das Leben im Ruhestand auskömmlich ist

Wir setzen uns für Dich ein:

  • gegenüber den Arbeitgebern vor Ort
  • bei Tarifverhandlungen
  • bei beamtenrechtlichen Regelungen
  • bei Meinungsbildung in Politik und Gesellschaft

Warum komba gewerkschaft?

Der Beitritt zur komba gewerkschaft – die einzig richtige Entscheidung!

Doch, wir setzen Interessen der Beschäftigten durch: Gegenüber Arbeitgebern vor Ort, bei Tarifverhandlungen, bei gesetzlichen Regelungen sowie bei der Meinungsbildung in Politik und Gesellschaft! Gerade der öffentliche Dienst wäre ohne starke Gewerkschaft dem freien Fall ausgesetzt.

Solange Arbeitgeber und Gesetzgeber wissen, dass nicht alle gewerkschaftlich organisiert sind, ist es für sie umso leichter Sozial-, Lohn- und Arbeitsplatzdemontage durchzusetzen und Beschäftigten ohne Rechtsschutz ihre Rechte vorzuenthalten!

Nachteile, die durch zu schwache Gewerkschaften verkraftet werden müssen, wiegen viel schwerer als ein paar gut angelegte Euro für eine gute Interessenvertretung! Außerdem: Bei der komba gewerkschaft mit ihren Serviceangeboten stimmt das Preis-Leistung-Verhältnis!

Die komba gewerkschaft hat sich spezialisiert und versucht nicht, Alles und Jeden zu vertreten. So erreichen wir Praxisbezug und Fachkompetenz. Wir lassen uns nicht an spektakulären, medienträchtigen Versprechungen messen, sondern an unserer Sacharbeit, die unseren Mitgliedern zugute kommt. Durch die Einbindung in den dbb beamtenbund und tarifunion wird das Gewicht der komba gewerkschaft zusätzlich gestärkt.

In strittigen Fällen kann nur die Gewerkschaft Rechtsschutz gewähren. Außerdem können nur Gewerkschaften Einfluss auf das Tarif-, Arbeits-, Dienst- und Sozialrecht nehmen.

Wir bieten

Bitte gib hier deine Suche ein: